Weimar im Wandel

Die Transition-Town-Initiative für Weimar.

Übungsgruppe zur gewaltfreien Kommunikation

Ein Hinweis auf eine Veranstaltung die wir sehr empfehlenswert halten:

15027616_1763237303927339_831022788336249056_n

Das letzte Treffen in diesem Jahr, um die gewaltfreie Kommunikation zu üben und friedlich über die Feiertage zu kommen🙂 Wer Vorkenntnisse zur GfK besitzt ist herzlich willkommen.

auf-sendung

Weimar im Wandel wird ab sofort jeden letzten Montag im Monat live bei Radio Lotte zu Gast sein! Wir freuen uns, hier regelmäßig über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Themen aus dem Bereich Transition Town in und um Weimar berichten zu dürfen. Man hört sich!

 

Postwachstum in der Praxis. am 30.11. in Jena

0d802b040f

 

Die Transition Town Bewegung stellt einen alternativen Lebens- und Wirtschaftsstil dar, setzt auf Nachhaltigkeit und möchte ein stabiles, lokales Ökosystem aufbauen.

Die BundJugend Thüringen lädt am 30.11.2016 um 18:00 Uhr ins Grüne Haus (Schillergäßchen 5) in Jena zu einem Gespräch mit den Vertreter*innen der Transition Town Initiativen aus Erfurt und Weimar ein.

GUTES LEBEN / BUEN VIVIR

Hallo an alle, die das Gute Leben interessiert!

GUTES LEBEN / BUEN VIVIR – aktuelles Thema im Bereich Postwachstum,
Entwicklungspolitik, interkulturelle Studien, Umwelt.
Die Wurzeln des akademischen Konzepts liegen in den Anden. Indigene
Völker begreifen die Welt dort schon lange als Ganzes – Mensch und
Natur gehören zusammen, und Menschen leben eher gemeinschaftlich
als individualistisch.

Tiefer einsteigen in die Materie wollen wir am
FREITAG, 9.12. / 19.00 UHR / OMAcafé / 3-6 EUR mit einem philosophischen Rotweingespräch

und
SAMSTAG, 10.12. / 10-15 UHR / wilma / 5-10 EUR mit einem Workshop.

Zu Gast ist Josef Estermann, der bekannte Schweizer Philosoph und
Lateinamerika-Kenner. Gemeinsam wollen wir die großen Fragen des
Lebens stellen, Erfahrungen austauschen und Alternativen zum
gängigen Entwicklungsmodell erforschen. Er kennt sich mit der
traditionellen Weltsicht der Völker des Andenraums bestens aus und
kann Impulse zum Hinterfragen, Dazulernen und Verändern der
europäischen Wachstumslogik geben. Das Konzept des Guten
Lebens/Buen Vivir hinterfragt ähnlich wie die Transition-,
Postwachstums- oder Degrowth-Bewegung das gängige
Entwicklungsmodell. Statt Wachstumswahn steht das Leben an sich im
Mittelpunkt. Themenschwerpunkte der Veranstaltung werden die ganz
unterschiedlichen Vorstellungen von Zeit, von Fortschritt, von
Wohlstand, von Lebensqualität, von Selbstverwirklichung usw. sein.

Schweiz, Luzern: Estermann Josef

Josef Estermann lehrte bereits in Cusco, Peru, und La Paz, Bolivien, Philosophie und Interkulturelle Studien; zur Zeit ist er Dozent für Theologie in Luzern und zuständig bei COMUNDO im RomeroHaus für Grundlagen und Forschung.

 
Welt im Wandel – Gutes Leben hier und anderswo

…dass alle überall gut leben können, das wünsch ich mir.
Dafür möchte ich die Welt und mich verändern. Doch was tun?
Gesellschafts- und Wirtschaftssytem komplett umkrempeln?! Revolution
starten?! Weiterträumen?! – oder mal mit anderen Augen sehen,
Perspektive wechseln, neue Haltungen und Einstellungen erproben?

Anmeldung bitte an wandeltouren@posteo.de bis 1. Dezember, die
Plätze sind begrenzt.

Wir freuen uns auf euch, einige gute Gedanken und einen
gemütlichen Abend/Tag!

 

20 Jahre WKA Grünau. Montag, 14.11.

gruenau-190705

Morgen gibt es Einblick in ein spannendes Bürgerprojekt. Die Wasserkraftanlage Grünau lädt anlässlich ihres 20jährigen (!) bestehens in’s mon ami.

  • Montag, 14.11.2016
  • um 20 Uhr
  • mon ami, Weimar

Mit Beiträgen von:

  • 20 Jahre WKA Grünau. Vortrag mit Fotokino
  • Vortrag: „ausgestrahlt“ von Jochen Stay
  • Vorstellung: Thüringer Landstrom. von Matthias Golle (Bürger Energie Thüringen Sachsen eG)

„Schluss mit Schnell! Selbstbestimmter Leben“ – über eine spannende Arte-Doku und den Wandel in Weimar

Beim letzten Stammtisch in der WILMA: Ein neuer Interessent ist in der Runde. „Wie hast du von uns erfahren?“ Er erzählt von der  inspirierenden Arte-Dokumentation, in der von vielen regionalen Bewegungen und Initiativen weltweit berichtet wird: Regionalwährung, Transition Town-Initiativen, Permakultur und Solidarische Landwirtschaft als Antwort auf die Finanzmisere und das Diktat von Beschleunigung und stetigem Wachstum.

„Was gibt`s in Weimar?“ fragt er sich und googelt, landet auf diesem blog und kommt vorbei. Genau zum richtigen Abend. Denn wir starten gerade eine intensive Diskussion:

Wo wollen wir hin – wir mit Weimar im Wandel? Etliche Projekte sind im Laufe der letzten Jahre aus Veranstaltungen der hiesigen Transition Town Initiative entstanden: Wohnprojekte, Solidarische Landwirtschaft, die WILMA als Treffpunkt, usw.

Innehalten und neue Ausrichtung – das ist der Prozess, den wir gerade begonnen haben. Liebe Leserin, Lieber Leser: Komm vorbei und bring dich ein – was brennt dir unter den Nägeln, was willst du bewegen?

Der Film mit seiner Themenbreite kann einen wunderbaren Einstieg darstellen oder noch mal so richtig inspirieren. Er benennt die Realität schnörkellos und klar und macht Mut zum inneren und äußeren Wandel. Schaut selbst.

Und, danke für den Tipp! https://www.youtube.com/watch?v=QHMG2XwPLyY&feature=share

Am nächsten Mittwoch, 9.11. ist WandelBar: gemeinsam essen und lockerer Austausch, ab 20 Uhr, in der WILMA, Ernst-Thälmann-Str. 76

Ein Herbstgruß aus dem Garten

Mit dem Herbst geht nun auch das Gartenjahr langsam zu Ende. Während man bald schon die ersten Nachtfröste erwartet, blickt man zufrieden und kritisch zugleich auf seine Beete, die letzten blühenden Ringelblumen, prächtige Kapuzinerkresse und fallendes Herbstlaub. Man rupft hier und da noch Girsch und Brennnesseln, überlegt wo man Tulpen- und Nazissen verstecken könnte und plant schon für das nächste Jahr die besten Staudenplätze. Ein Frühbeet ist in Arbeit, der Kompost wurde verteilt, neues Land wird gewonnen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Gärtner des Gemeinschaftsgarten der E.-Rosenthal-Str. haben am 31.10. mit den Früchten des Gartens ein kleines Ernte-Dank gefeiert. Seht selbst:

Kapuzinerkresse-Butter ist übrigens sehr einfach: Die Blätter und einzelne Blüten der Pflanze nach einem kurzen Blick auf die Unterseite (wegen der kleinen schwarzen Blattgäste) mit einem Wiegemesser zerkleinern und dann unter die Butter mischen. Etwas Salz nach Belieben und dann schön dick rauf auf die Stulle!

Wir wünschen allen Weimar-Verwandlern einen wunderschönen, gemütlichen Herbst!

Gartenfreunde, Interessierte und Zaungäste sind herzlich eingeladen, uns im Garten zu besuchen!

WILMA sagt Danke!

Es ist geschafft!

Nicht nur die Nebenkosten – nein, auch die Miete für die nächsten 2 Monate steht auf gesicherten Füßen!

wp_20161023_13_59_28_pro

WILMA und wir Weimar-WandlerInnen möchten ein ganz großes DANKE an alle sagen, die durch Zugaben zum Buffet, als tatkräftige Helfer und vor allem durch ihre Spende dazu beigetragen haben, dass wir die Räumlichkeiten weiterhin nutzen und auch ggf. für andere Initiativen öffnen können!

Weiterlesen…

Helferwochenende im Pflückgarten: Jurte und Obstbäume

Die Tage werden kürzer und eine neue Jahreszeit beginnt. Wo die eine Phase endet ist wieder Energie für Neues frei. Ganz unter diesem Motto des Wandels steht das kommende Wochenende, an dem ich mich über eure Unterstützung freue – wir packen ein und pflanzen Zukunft.

separator

Jurtenabbau

  • am Samstag, 22.10.2016
  • ab 10:00 Uhr auf dem Camsingelände

pflu%cc%88ckgarten-14

Die Draußenzeit endet und die mongolische Jurte wird winterfest gemacht und gemeinsam abgebaut. Es wird ein gemütlicher Tag mit Filzen, Nähen und Holzarbeiten in freier Natur. Hier und da muss der Filz ausgebessert und das Gestell repariert werden. Natürlich darf das Mitbring-Picknick nicht fehlen, Kochgeräte habe ich vor Ort. Zieht euch bitte dem Wetter entsprechend an!
Ich freue mich auf euer kommen und auf eine neue Jurtenzeit nach der Winterpause!

separator

Obstbäume pflanzen mit einem Baumwart

  • am Sonntag, 23.10.2016
  • ab 10:00 Uhr auf dem Camsingelände

pflückgarten-720-2

Wo das Eine endet, beginnt das Neue. Damit es im Pflückgarten in Zukunft mehr zum Pflücken gibt, braucht es natürlich auch Obst. Am Sonntag möchte ich dafür 13 Obstbäume pflanzen und brauche noch helfende Hände. Als ausgebildeter Baumwart kann ich dabei eure Frage rund um die Pflege von Bäumen, Baumschnitt und Pflanzung beantworten und Tipps und Tricks aus dem Nähkästchen geben.

separator

Die Anfahrt ist wie gehabt:

Anfahrt mit dem Rad/Auto
* fahrt die Industriestraße hinter dem Bahnhof stadtauswärts
* überquert die Bundesstraße
* folgt der geteerten Straße hinauf.
* Der Eingang ist am Ende auf der linken Seite

Anfahrt mit dem Bus:
Linie 6, Richtung Buchenwald bis zur Haltestelle Herrenrödchen

Spenden-Brunch: Sonntag 11 Uhr @ Wilma

Und los geht’s. So lecker lässt sich Gutes tun. Kommt am Sonntag in die Wilma, habt eine gute Zeit und spendet reichlich. Entweder einmalig oder regelmäßig auf’s Konto. Das Ziel des Tages 300 Euro! Die helfen uns, die ausstehende Heizkostenabrechnung für Oktober zu bezahlen.

Ab 11 Uhr kann mit Freunden und Bekannten geschlemmt und entspannt werden.

Wer Lust hat was mitzubringen, bitte gerne! Schreibt kurz bescheid wenn ihr einen kulturellen oder kulinarischen Beitrag einbringen wollt: transitionweimar@posteo.de

Bis Sonntag!

 

Beitragsnavigation