Weimar im Wandel

Die Transition-Town-Initiative für Weimar.

*Vortrag zum Thema “Gemeinschaftgärten-Krisengärten” am 4.3. um 19.00*

Gemeinschaftsgärten - Krisengärten
Hier gibt’s das PDF: “Gemeinschaftsgärten-Weimar”

Vortrag am Mittwoch 04.03. 19Uhr in der Wilma (Thälmannstr. 67, Weimar)

eine Veranstaltung vom Bildungskollektiv Biko http://www.biko.arranca.de
und der Transitions-Town-Initiative http://www.weimar-im-wandel.de

gefördert von der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen http://www.boell-thueringen.de

Ro70: Öffentliche Präsentation HEUTE am 25. Februar, 20:00 Uhr

Der Verein Ro70 organisiert am Mittwoch den 25. FEBRUAR um 20:00 UHR eine große ÖFFENTLICHE PRÄSENTATION unseres Aktualisierten Nutzungskonzeptes für die Ro70 im „Projekt EINS“ des Kulturtragwerk e.V. (ehem. Studentenclub Schützengasse 2)! Dazu möchten wir im Namen der Akteure der Ro70 alle neuen und alten Interessent_innen sowie interessierte Vertreter_innen aus Stadtverwaltung und Lokalpolitik herzlich einladen!

Wir wollen und brauchen ein großes Publikum, um der Stadtverwaltung zu zeigen, wie hoch das Interesse an einem bürgerschaftlich organisierten und gemeinwohl orientierten Wohn- & Arbeits-Projekt im alten Klinikum ist. Das geht am besten über Mundpropaganda. Also, weiterleiten und weitersagen…

Euch erwarten zwei Vortragsteile: zuerst präsentieren wir die ideelen Ziele und Vorhaben unseres Projektes. Nach der Pause zeigt unser Architekt, wie unsere Wünsche in den späteren Grundrissen und der Hofgestaltung umgesetzt werden sollen und dann stellt unsere Beratungsagentur UTB das solide Finanzierungsmodell vor. Es wird spannend – für Neulinge und auch alte Hasen!

In der anschließenden Diskussionsrunde hoffen wir auf weitere Ideen und Hinweise, um unser Konzept auf den tatsächlichen Bedarf in der Stadt noch besser auszurichten. Kommt vorbei und redet mit.

Wir sind die Stadt!

 

FlurplanRo70_Planung

Vortrag: Akademie Solidarische Ökonomie

Attac Weimar lädt zu einer thematisch gut passenden Veranstaltung ein!

Schritte in eine andere Welt
das Anliegen der Solidarischen Akadamie

  • Dienstag, 24.02.2015
  • 19:30 Uhr
  • Stadtbibliothek Weimar, Gewölbekeller
    Steubenstraße 1

Die Akademie Solidarische Ökonomie ist eine überregionale Arbeitsgemeinschaft von Menschen aus sozialen Bewegungen, Wissenschaft und Praxis, die dem Dogma der Alternativlosigkeit kapitalistischer Wirtschaftsweise entgegentreten und an Prinzipien, Strukturen und Entwürfen einer zukunftsfähigen, solidarischen Ökonomie arbeiten.

Mehr Infos hier: Akdademie Solidarische Ökonomie

Plakat-_Solidarische_Akademie_150224

*Gemeinschaftsgarten – die Saison 2015 beginnt*

2012-05-27-garten-eduard-rosenthal-1140443
Auch wenn man es bei den Temperaturen draußen nicht glauben mag, bald beginnt das Gartenjahr!
Die ersten mutigen Triebe haben ihre Köpfchen schon durch die Erde gereckt.

Und pünktlich dazu werden auch dieses Jahr die 95 Euro Pacht an die Stadt für unseren Gemeinschaftsgarten in der Eduard- Rosenthal- Straße fällig.
Damit der Weimar im Wandel – Garten weiterhin für alle da ist, die gemeinsam in der Erde wühlen, Anbauexperimente starten oder einfach nur Kirschen ernten wollen, wäre es toll, wenn viele von euch den Garten mit ein paar Euros unterstützen würden! mit 19 x 5,- € würde die Rechnung aufgehen!

Diese könnt ihr mit dem Betreff: “Pacht Gemeinschaftsgarten” auf das Wilma-Konto überweisen:

IBAN: DE86 8205 1000 1163 4778 90
BIC: HELADEF1WEM

Und natürlich bietet der Garten weiterhin Platz für alle die, die keinen Garten bzw. Balkon haben oder denen das Gärtnern mit anderen einfach mehr Spaß macht!

Wenn ihr im Frühjahr mitmachen wollt, kommt zum nächsten Stammtisch in die Wilma (Terminkalender:https://transitionweimar.wordpress.com/) oder schreibt an: Jeanne.Dornow@yahoo.de

 

Das Baumhaus ist im Fernsehen!

baumhaus-im-Fernsehen

Liebe Wohnprojekteinteressierte,

  • am Mittwoch, 11.02. – um 19:00 Uhr – im Thüringen Journal im MDR (Nachtrag: bis auf weiteres Hier zu sehen)

wird über das Weimarer Baumhaus als werdendes Mietshäusersyndikatsprojekt berichtet!

Der Beitrag weist auf eine Folgesendung am gleichen Abend hin:
Wer kann sich Stadt noch leisten” um 20:45 Uhr im MDR

Darin werden auch alternative Wohnformen wie das Mietshäusersyndikat vorgestellt.
Schaltet ein. Viel Spass beim Schauen! Und: Weitererzählen!

*Selbsterntegarten in Weimar- Kennenlerntreffen*

Ein Feld zum Bestellen : Gemüseacker aus dem Internet

Liebe Weimarwandler_innen,

 
es gibt eine Idee für eine neue Aktionsgruppe: Selbsterntegarten
Selber gärtnern, selber ernten, Essen wachsen sehen/ hören/ riechen/ fühlen!
 
Wäre es nicht schön, direkt vor der Haustür im Kirschbachtal die Möglichkeit zum selber anbauen,
pflegen und ernten von Gemüse zu haben?
Der Acker wird professionell von uns vorbereitet und bestellt,
die Genossenschaftsmitglieder kümmern sich danach um ihre Parzelle und ernten am Ende auch alles,
was gewachsen ist.
 
Hört sich gut an? Dann jetzt die Initiative ergreifen und das Projekt mit anschieben!
Kennlerntreffen am Dienstag, 3.2.2015 in der WILMA um 19 Uhr. (E.-Thälmannstr. 67, Weimar)
 
Allerbeste Grüße, ich hoffe bald viele von euch zu sehen!
Claudia

Müllfrei leben – ist das wirklich möglich?!

ZeroWasteLifestyle_Butter_500px

Das neue Jahr ist noch jung, die guten Vorsätze noch nicht ganz vergessen. Falls doch, wie wäre es mit einem neuen Vorsatz? (Noch) weniger oder besser gleich gar keinen Müll mehr produzieren, das wär´s doch!

Klar, Müll müsste erstmal definiert werden. Reden wir also erstmal von Verpackungen. Enger von jenen, die aus erdölbasiertem Kunststoff bestehen und deshalb am besten gar nicht erst produziert werden.

Da ja die Nachfrage bekanntlich das Angebot bestimmt und wir Konsumenten (die wir ja hier in der Stadt noch überwiegend sind) uns unserer Macht bewusst werden und diese nutzen sollten, warum nicht mal ein Zeichen setzen und klar NEIN zu sinnlosen Verpackungen sagen?

Der beste Müll ist doch immer noch der, der erst gar nicht entsteht!

Ich habe, inspiriert vom beachtlichen Müllberg nach dem Auspacken meines Freitagseinkaufes einen sehr schönen Blog gefunden, der sehr praxisnah und realistisch Alternativen zum täglichen Müllberg aufzeigt und Lust macht, sich der Zero-Waste-Bewegung anzuschließen.

Schaut einfach mal rein und ich bin gespannt auf einen Erfahrungsaustausch am nächsten Stammtisch!

http://zerowasteblog.de/zero-waste-lifestyle/

Und wer weiß, vielleicht ist Weimar ja auch bald reif für einen “Unverpackt-Laden”…

 

*Kristin*

Protokoll 28.01.2015

Weimar-Im-Wandel-Protokoll__

Um einen produktiven Abend auch mit denen zu teilen, die gestern nicht dabei sein konnten, wollen wir seit langem mal wieder ein  Protokoll hoch laden.

  • Die Wilma Bibliothek:
    Die Wilma Bibliothek nimmt Gestalt an. Bücher sind in Kategorien einsortiert. Und wir haben jetzt ein wunderbar vordigitales Archivierungssystem mit Archivierkärtchen. Schön. Vielen Dank!
    Damit verbunden ist der Aufruf Transition-Town thematisch passende Bücher und Magazine zu spenden, wenn Ihr sie entweder doppelt habt oder gerne mit mehreren Leuten teilen wollt.
    Um einen Einblick zu bekommen, welche Themen das umfassen kann, hilft diese Übersicht: https://transitionweimar.wordpress.com/bibliothek/
  • Das Hauptthema, das wir uns für das Januar-Kerngruppen-Treffen vorgenommen hatten: Grenzen des ehrenamtlichen Engagements bei Weimar im Wandel. Wie erleben wir inzwischen die Verteilung der Arbeit in den einzelnen Projekten, oder für unseren Initiativenraum “Wilma”?
    Wie könnte es einen “Energieausgleich” zwischen denen, die wenig Zeit haben, dafür ggf. etwas mehr verdienen, und jenen, die mehr Zeit und oft weniger Geld haben geben?  Erste Ideen dazu: Finanzielle Entlastung der Aktiveren, sprich: die, die viel koordinieren und organisieren werden auf der Ausgabenseite entlastet, zahlen nicht noch Miete, bekommen das Gemüse von Solawi kostenfrei als Ausgleich, Andere unterstützen, indem sie z.B. ihre Spende für die Wilma-Miete etwas erhöhen. Mit dieser Diskussion in engem Zusammenhang stand der nächste Punkt:
  • Welche Rechtsform könnten wir uns geben, so dass wir auch Referenteneinnahmen oder Miete aus Gastveranstaltungen entgegennehmen könnten? Ist ein Verein für Weimar im Wandel die Lösung? Erster Schritt ist, dass wir uns umschauen in anderen Transition-Town-Initiativen, uns nach deren Erfahrungen, z.B. mit Verein, erkundigen. Verteilt haben wir unter uns schon die Nachfragen in Leipzig, Halle, Dortmund. Wer hat noch Kontakt zu anderen TT-Initiativen und fragt dort nach?.Diese Recherche tragen wir dann in ein paar Wochen zusammen.
  • Inzwischen wird die Wilma rege genutzt: die Projekte treffen sich für ihre Orga-Treffen (Solawi und Ro70 z.B.), der Chor probt nun wöchentlich (und freut sich weiterhin über weitere Männer und Frauen), und der Mittwoch ist weiterhin Weimar-im-Wandel Abend mit unterschiedlicher Rahmung (mal locker als Wandel-Bar, mal als Orga-Stammtisch, mal themenbezogen als Kerngruppentreffen – siehe jeweilige Ankündigung).
  • Daneben gibt es seit Monaten immer wieder spannende Einzelveranstaltung rund um die TT-Themen. Unsere Erfahrung ist, dass es gut und wichtig ist, dass immer eine Person aus der Ladengruppe dabei ist, zumindest gut einweist bei Schlüsselübergabe. Unser Wunsch: dass alle NutzerInnen sich in den Räumen wohl fühlen und aus einem WIR-Gefühl heraus sich auch gemeinsam Verantwortung übernehmen – für Ordnung und Sauberkeit, für die Finanzierung.
  • Hat jemand einen Link zu den aktuellen Artikel von Rob Hopkins zur Ehrenamtdiskussion in Berlin?
  • Seit langer Zeit ist mal wieder das Thema Regionalwährung eingebracht worden. Vielleicht ist jetzt genügend Nachfrage und Energie vorhanden, das Thema hier in Weimar neu zu beleben. Die Leipziger Transition Town-Initiative plant eine Veranstaltung zum  “Lindentaler” am 18.02.2015 in Leipzig, da wollen wir in kleiner Gruppe hinfahren. Meldet euch bei Interesse gerne!
  • Veranstaltungshinweis: “Die Zukunft in unseren Händen” SOLAWI-Vortragsabend am 13.Februar. Ort: Freie Waldorfschule Jena, Alte Hauptstr. 15, 07745 Jena, 18.30 Uhr. Weimar im Wandel ist mit vertreten.

 

Ro70 Infoabend am Dienstag

Infoabend2015_Headline

Die Stadt schreibt die Eduard-Rosenthal-Str. 70 wieder zum Verkauf aus. Mit deiner Hilfe wollen wir vom Bürgerverein Ro70 unser Konzept erneut vorstellen. Zu Allererst brauchen wir eine breite Basis von Menschen, die das Projekt unterstützen und ggf. in die Ro70 mit einziehen wollen. Also kommt zu unserem Infoabend am 20. Januar um 20:00 Uhr in der Wilma, Ernst-Thälmann-Straße 67, und lasst euch inspirieren. Wir sind die Stadt!

Du kannst am 20. nicht kommen? Dann schreib uns eine E-Mail mit deinem Namen und Anliegen an info@ro70-weimar.de und wir laden dich zu Folgetreffen ein…

Infoabend2015_Weimar_im_Wandel

***Heute Wandelbar in der Wilma***

Der wöchentliche Weimar-im-Wandel-Stammtisch wird jeden zweiten Mittwoch im Monat zur Wandelbar!

Heißt mal nicht Themen sammeln und nach Priorität abarbeiten, sondern gemütlich auf dem Sofa in der Wilma sitzen, Mucke hören und uns kennenlernen, zum Quatschen vorbeikommen, was Nettes trinken, was man eben sonst auch so macht nach Feierabend…

Ideen für die nächsten Wandelbartermine sind herzlich willkommen!

Hat wer zum Beispiel einen schönen Film, der thematisch irgendwie passt?

Die Wilma hat eine Küche- wie wär´s mit einem Kochabend?

Kochen und danach Film gucken? Auch gut!

WANDELBAR HEUTE UND JEDEN ZWEITEN MITTWOCH IM MONAT 2o.oo IN DER WILMA  ERNST-THÄLMANN-STRAßE 67

 

Beitragsnavigation

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 33 Followern an