Weimar im Wandel

Die Transition-Town-Initiative für Weimar.

!!! Wichtiges Kerngruppentreffen !!!

Ein Jahr Wilma, und nun? Braucht Weimar die Wilma, einen Initiativenraum? 
Braucht Weimar im Wandel einen festen Ort? 
Wir dachten bisher: Ja! und haben mit viel Schwung die Wilma eingerichtet und viele schöne Tage und Abende dort verbracht.
Doch nun: Kontostand sehr überschaubar!  rückläufige Daueraufträge, wenig Aktive für Ladengruppe und Kerngruppe. Freie Abende – es könnten mehr Gruppen regelmäßig in der Wilma tagen!
In kleinem Kreis haben wir begonnen, dies zu analysieren:
Ganz klar: die Aktiven sind weiterhin aktiv, sehr aktiv sogar:
eingebunden in Wohnprojekte, in Garten- oder Bienengruppe, in Broterwerb, in Selbständigkeit, in ehrenamtliches Engagement andernorts, im Studium.
Hat Weimar im Wandel das Ziel der Transition-town-Bewegung erreicht? Die Kerngruppe überflüssig zu machen, weil die Gruppen schon total gut laufen?
Oder ist Weimar im Wandel im Trend: Ehrenamtliches Engagement ist begrenzt, Gruppen „gehen ein”, wenn nicht ein Energieausgleich erfolgt oder nachfolgende „jüngere Aktive” für eine Weile ihr Engagement in die Bewegung geben.
All dies möchten wir mit euch, in größerem Kreis diskutieren.
Schickt die Einladung weiter, kommt am Mittwoch, den 27.05. zum Kerngruppentreffen. 20 Uhr gehts los.
In der Wilma natürlich.
Bis dahin, wir sehen uns!
Rosemarie

KRITISCHER KONSUM – Workshop und Themenabend

Hier ein Veranstaltungshinweis der auf der Uni-Piazza veröffentlicht wurde:

kritischer_konsum

Was ist Konsum und was konsumiere ich? Und warum lohnt es sich, darüber nachzudenken? – Diese und weitere Fragen wollen wir uns am Donnerstag stellen.Denn mit jeder Kaufentscheidung beeinflussen wir das Leben anderen Menschen auf der Welt – zum Negativen oder zum Positiven. Ob unser Essen aus Massentierhaltung oder Omis Garten, unsere Kleidung aus Kinderarbeit oder Fairem Handel, unser Strom aus Atom- oder Windkraftwerken stammt, liegt in unserer Hand. Es ist an uns, den derzeitigen Zustand der Welt zu verändern, der Armut, Verschwendung und Verschmutzung begünstigt. Wir als Konsumenten haben die Macht zur Veränderung. Politik wird nicht nur in der Wahlkabine, sondern auch im Supermarkt gemacht!

  • Referent: Gabriel Dörner
  • DO, 21. Mai 2015
  • 19:00 Uhr
  • Ort: Herderzentrum (Hausnummer 6, gegenüber vom Kirchturm der Herderkirche), im Dachgeschoss

Podiumsdiskussion Wachstumswende

  • am 13.05.2015
  • um 19.30 Uhr
  • im Keller der Stadtbücherei Weimar

Wachstumswende_13-05-15_s

monatlicher SoLaWi-OrgaTreff Mai

An alle Interessierte: unser monatliches OrgaTreffen findet wegen den Pfingst-Feiertagen bereits am

  • Montag, 11.05.2015 um 19.30                       in der
  • WILMA, Ernst-Thälmann-Straße 67            statt!

Also ein herzliches Willkommen an alle, wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Und wegen der Neuordnung unserer Gemüse-Abnahmestellen in Weimar  sowie der abzugebenden Vereinbarungen für das Gemüsejahr 2015/2016 gibt es genug zu besprechen. Also: auf-auf! ;-)

****Jurtenaufbau am Samstag, 16.Mai ab 9:00****

Aufbau der Jurte (@ Camsin Weimar) (21)Liebe Freunde!
Auch in diesem Jahr möchte ich Euch recht herzlich zum Jurtenaufbau am 16.Mai 2015 ab 9:00 Uhr auf dem Gelände des Camsin e.V. einladen. Der Eingang ist über die verlängerte Industriestraße, in der nähe vom “Naturschutzzentrum”. Die Autos können über die Ettersburgerstraße, rechterhand über die kleine Brücke mit den Wachhäuschen, parken. Das Tor wird auf sein und man folgt den Schildern.
Dies ist eine persöhnliche Einladung von mir mit der Unterstützung vom Camsin e.V. und Weimar im Wandel.
Da darf ich Euch um Selbstversorgung bitten und möchte darauf hinweisen, dass jeder für sich und seine Kinder selbst verantwortlich ist. Also bringt alles was man für einen gemütlichen Tag braucht mit  um aus einem schönen Sammelsurium heraus etwas gestalten zu können. Herd, Bänke, Tisch und Wasserkocher stehen zur Verfügung.

Es gibt viel zu lernen und dadurch auch zu tun.

Wenn Ihr Werkzeug oder Material habt, bringt es mit und wenn es größer ist, fragt mich.
-So muß der Filz geflickt und ausgebessert werden. Wer also nähen und trockenfilzen kann…
-Das Grundgerüst muß geordnet, repariert und umgebaut werden.
-Wenn alles klappt, kann der Ofen installiert werden. Es werden Abzugsrohre gebraucht.
-Es wird eine Plane über der Jurte angebracht, um Sie vor Regen zu schützen, was in einiger Höhe passiert und
Menschen mit einem Verständnis für Knoten, Seile und Klettern vorraussetzt.
-Zum Abend hin wird es noch ein Feuer geben und ich wünsche mir noch ein Musizieren mit Maultrommeln, Rasseln und
Flöten, also eher die leiseren Töne.
Leider ist es noch nicht möglich zu übernachten, da noch einige Vorraussetzungen fehlen die Tiere aus der Reichweite der manchmal überschwenglichen und interessierten Besucher, zu bekommen. Es fehlt uns also noch das Geld für einen kleinen, aber langen Zaun.

P.S. Da der Pflückgarten “Marienfreud” gleich in der Nähe ist dürfen auch Pflanzen, Sträucher und Sämereien mitgebracht
werden, wenn vorhanden.

Liebe Grüße und Dank an Euch von Jörg Dörre Telefon: 03643 2519387

Wohnprojekte-Stammtisch am 7. Mai

Wohngemeinschaft Lebens(t)raum

Liebe Wohnprojektierende und Interessierte,

der nächste Wohnprojektestammtisch findet
am Donnerstag, den 7. Mai
um 20:00 Uhr
in Weimar in der Wilma (Ernst-Thälmann-Str. 67)
statt und soll wie bis Herbst letzten Jahres wieder am ersten Donnerstag im jeweiligen Monats stattfinden.

Themenvorschläge:
Was hat sich seit dem letzten Treffen im Herbst vergangenen Jahres im Wohnprojektespektrum der Stadt und des Umlandes verändert?
Welche Bedarfe rechtfertigen ein monatlich wiederkehrendes Treffen dieser Art?
Welche Themen werden derzeit in den Projekten bearbeitet?
Was läuft überregional?

Jahreshauptversammlung SoLaWi am 25.04.2015

Das Gemüsejahr 2014/2015 geht seinem Ende entgegen und es wird Zeit, das kommende vorzubereiten! Am Samstag, 25.04.2015, werden die Gärtner ein Fazit ziehen über Ihr erstes Jahr in Schmölln und uns die Planung für die nächsten Monate vorstellen. Fragen, Anregungen, Hinweise sind willkommen!

Nach einer kleinen Pause werden wir dann die Bieterrunde für unser Versprechen an die Gärtner 2015/2016 abgeben, damit sie auch im neuen Jahr Gemüse für uns (und partiell auch mit uns) anbauen und ernten können.

Wann geht’s los:                              25.04.2015            10.00 Uhr

Wo findet’s stattt:                          Waldorfschule, Eurythmiesaal (ausgeschildert)

Für eine Stärkung zwischen durch bitte etwas mitbringen – ein kleines Buffett bereichert das gemeinsame Besprechen und stärkt uns.

Wir freuen uns auf Euch – bis dahin noch ein paar sonnige Frühlingstage!

 

***Hochbeeteaktion am Freitag 16.oo am e.werk***

DSCF0308

FRÜHLING!!!!

Lust auf Dreck unter den Fingernägeln, das gute Gefühl, ertwas wirklich Sinnvolles getan zu haben
und das ganz ohne krummen Rücken?!

Dann ran an die Hochbeete am e.werk!

Es wird Zeit, etwas zu säen, vielleicht schon robustere Pflänzchen in die Erde zu bringen
und -wer mag- neue Beete zu bauen!

Los geht´s diesen Freitag, 24.4. um 16.oo direkt an den Beeten, hinterm Lichthauskino am Kirschberg.

Bringt mit, was Ihr so habt – Samen, Pflanzen, Schäufelchen, Gießkanne, Holz, Werkzeug…

Und mit Glück, gutem Wachswetter und bisschen Pflege können wir uns dann zum e.werk-Festival
Anfang Juni schon Radischen aufs Butterbrot legen…

Bis Freitag,
wir freuen uns auf Euch!
Katrin und Kristin

***Samstag in der Wilma-Hofaktion und Angrillen ab 14:00***

Liebe Menschen bei Weimar-im-Wandel,

wir aus der Ladengruppe haben diese Woche die Wilma frühlingsfrisch geputzt und entrümpelt.
Jetzt ist der Hof dran. Bisschen alte Blumenkübel rücken, fegen, nichts Großes.
Wer aber schon Pflanzen hat, die die immernoch kühlen Nächte überstehen, kann schon was mitbringen.
Auch sonst ist alles, was die Aufenthaltsqualität des noch recht kargen Hinterhof etwas steigert, willkommen!

Danach, währenddessen und davor wird gefeiert-ein Geburtstag, die Wilma, den Frühling und das Leben an sich!

Bringt einfach mit, was ihr zum Feiern braucht. Getränke sind noch da, zur Not wird noch schnell was gekauft.
Wir werfen den Grill an, also immer her mit dem Gemüse, Wurst, Käse und Co.

Musik wär toll! MP3-Player-kompatible Boxen sind da.

Ihr könnt auch gerne “nur” zum Feiern kommen, das mit dem Hof machen wir so nebenbei…

Und liebe RO70er: kommt doch nach Eurem Kennenlerncafé (https://ro70weimar.wordpress.com/2015/04/16/kennenlern-cafe-am-samstag-18-4/) einfach zum Feiern rüber!!! Wir würden uns freuen!

Herzliche Grüße,
Kristin
für Weimar im Wandel

**Tolle Idee: die GemüseAckerdemie**

 

Kindern lernen ackern. Gemüseanbau als Schulfach, das wäre doch toll. Die GemüseAckerdemie hat ein schulbegleitendes und praxisorientiertes Bildungsprogramm entwickelt, bei den gemeinsam mit Schulen/Kitas ein ökologischer GemüseAcker als ein besonderer Lernort genutzt wird. Die Pilotprojekte an 20 Schulen liefen schon sehr erfolgreich.

Jetzt wird per Crowdfunding Geld gesammelt, um die Idee bundesweit umzusetzen hier.

Ziel: “Wir unterstützen die Lehrerinnen und Lehrer während der gesamten Durchführung bei Einrichtung, Aussaat, Pflege, Ernte, Verwertung und Vermarktung des Gemüses organisiert in kleinen Teams, lernen die Kinder neben Fachwissen und gartenbaulichen Fähigkeiten wichtige Sozialkompetenzen den LehrerInnen stellen wir aufwendig erstellte Unterrichtsmaterialien zur Verfügung und schulen sie umfassend den Kindern wird ein interessantes Bildungsprogramm geboten mit AckerSpiel, AckerBlog und einer kindgerechten Kommunikation durch unser offenes Konzept und die Einbindung der Eltern und ehrenamtlichen Mentoren tragen wir das Thema über die Schulgrenze hinaus in das Umfeld der Kinder.”

 

äheres findet ihr hier: http://www.newslichter.de/2015/03/gemueseackerdemia/

Beitragsnavigation

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 33 Followern an