Weimar im Wandel

Die Transition-Town-Initiative für Weimar.

Archiv für das Schlagwort “transition town”

Postwachstum in der Praxis. am 30.11. in Jena

0d802b040f

 

Die Transition Town Bewegung stellt einen alternativen Lebens- und Wirtschaftsstil dar, setzt auf Nachhaltigkeit und möchte ein stabiles, lokales Ökosystem aufbauen.

Die BundJugend Thüringen lädt am 30.11.2016 um 18:00 Uhr ins Grüne Haus (Schillergäßchen 5) in Jena zu einem Gespräch mit den Vertreter*innen der Transition Town Initiativen aus Erfurt und Weimar ein.

Protokoll 28.01.2015

Weimar-Im-Wandel-Protokoll__

Um einen produktiven Abend auch mit denen zu teilen, die gestern nicht dabei sein konnten, wollen wir seit langem mal wieder ein  Protokoll hoch laden.

  • Die Wilma Bibliothek:
    Die Wilma Bibliothek nimmt Gestalt an. Bücher sind in Kategorien einsortiert. Und wir haben jetzt ein wunderbar vordigitales Archivierungssystem mit Archivierkärtchen. Schön. Vielen Dank!
    Damit verbunden ist der Aufruf Transition-Town thematisch passende Bücher und Magazine zu spenden, wenn Ihr sie entweder doppelt habt oder gerne mit mehreren Leuten teilen wollt.
    Um einen Einblick zu bekommen, welche Themen das umfassen kann, hilft diese Übersicht: https://transitionweimar.wordpress.com/bibliothek/
  • Das Hauptthema, das wir uns für das Januar-Kerngruppen-Treffen vorgenommen hatten: Grenzen des ehrenamtlichen Engagements bei Weimar im Wandel. Wie erleben wir inzwischen die Verteilung der Arbeit in den einzelnen Projekten, oder für unseren Initiativenraum „Wilma“?
    Wie könnte es einen „Energieausgleich“ zwischen denen, die wenig Zeit haben, dafür ggf. etwas mehr verdienen, und jenen, die mehr Zeit und oft weniger Geld haben geben?  Erste Ideen dazu: Finanzielle Entlastung der Aktiveren, sprich: die, die viel koordinieren und organisieren werden auf der Ausgabenseite entlastet, zahlen nicht noch Miete, bekommen das Gemüse von Solawi kostenfrei als Ausgleich, Andere unterstützen, indem sie z.B. ihre Spende für die Wilma-Miete etwas erhöhen. Mit dieser Diskussion in engem Zusammenhang stand der nächste Punkt:
  • Welche Rechtsform könnten wir uns geben, so dass wir auch Referenteneinnahmen oder Miete aus Gastveranstaltungen entgegennehmen könnten? Ist ein Verein für Weimar im Wandel die Lösung? Erster Schritt ist, dass wir uns umschauen in anderen Transition-Town-Initiativen, uns nach deren Erfahrungen, z.B. mit Verein, erkundigen. Verteilt haben wir unter uns schon die Nachfragen in Leipzig, Halle, Dortmund. Wer hat noch Kontakt zu anderen TT-Initiativen und fragt dort nach?.Diese Recherche tragen wir dann in ein paar Wochen zusammen.
  • Inzwischen wird die Wilma rege genutzt: die Projekte treffen sich für ihre Orga-Treffen (Solawi und Ro70 z.B.), der Chor probt nun wöchentlich (und freut sich weiterhin über weitere Männer und Frauen), und der Mittwoch ist weiterhin Weimar-im-Wandel Abend mit unterschiedlicher Rahmung (mal locker als Wandel-Bar, mal als Orga-Stammtisch, mal themenbezogen als Kerngruppentreffen – siehe jeweilige Ankündigung).
  • Daneben gibt es seit Monaten immer wieder spannende Einzelveranstaltung rund um die TT-Themen. Unsere Erfahrung ist, dass es gut und wichtig ist, dass immer eine Person aus der Ladengruppe dabei ist, zumindest gut einweist bei Schlüsselübergabe. Unser Wunsch: dass alle NutzerInnen sich in den Räumen wohl fühlen und aus einem WIR-Gefühl heraus sich auch gemeinsam Verantwortung übernehmen – für Ordnung und Sauberkeit, für die Finanzierung.
  • Hat jemand einen Link zu den aktuellen Artikel von Rob Hopkins zur Ehrenamtdiskussion in Berlin?
  • Seit langer Zeit ist mal wieder das Thema Regionalwährung eingebracht worden. Vielleicht ist jetzt genügend Nachfrage und Energie vorhanden, das Thema hier in Weimar neu zu beleben. Die Leipziger Transition Town-Initiative plant eine Veranstaltung zum  „Lindentaler“ am 18.02.2015 in Leipzig, da wollen wir in kleiner Gruppe hinfahren. Meldet euch bei Interesse gerne!
  • Veranstaltungshinweis: „Die Zukunft in unseren Händen“ SOLAWI-Vortragsabend am 13.Februar. Ort: Freie Waldorfschule Jena, Alte Hauptstr. 15, 07745 Jena, 18.30 Uhr. Weimar im Wandel ist mit vertreten.

 

Wir haben einen Laden!

Freude! Ein großer Ladenraum als Treffpunkt:
Diskutieren. Informieren. Planen. Singen. Feiern.
Platz für Bücher, Infotafeln, Archiv.

offener initiativenraum_s

Bei gutem Wetter draußen auf der Terrasse sitzen.
Hochbeete und Blumentöpfe anlegen. Freuen, wie`s wächst.

In der Küche gemeinsam schnippeln, einmachen, neue Rezepte kreieren. Marmelade rühren, Pesto pürrieren. Kuchen backen.

Kleine Gruppen gehn ins kleine Zimmer:
Arbeitsgruppe, Yoga, Gespräch, Strickcafé

Schaufenster zur Info und Einladung: Schau mal rein!
Weimar im Wandel. Unser Treffpunkt in der Nordvorstadt.
Nah zur Innenstadt. Nah zum Bahnhof.

Am 2. April ist erster Stammtisch in den neuen Räumen.
Und ab dann immer mittwochs um 20 Uhr.
Eröffnungsfest gibt’s demnächst. Veranstaltungen auch.
Platz haben wir ja jetzt. Und viele Ideen. Wir sehen uns!

Die „Ladengruppe“ von Weimar im Wandel.

Beitragsnavigation