Weimar im Wandel

Die Transition-Town-Initiative für Weimar.

Archiv für das Schlagwort “Protokoll”

Protokoll 28.01.2015

Weimar-Im-Wandel-Protokoll__

Um einen produktiven Abend auch mit denen zu teilen, die gestern nicht dabei sein konnten, wollen wir seit langem mal wieder ein  Protokoll hoch laden.

  • Die Wilma Bibliothek:
    Die Wilma Bibliothek nimmt Gestalt an. Bücher sind in Kategorien einsortiert. Und wir haben jetzt ein wunderbar vordigitales Archivierungssystem mit Archivierkärtchen. Schön. Vielen Dank!
    Damit verbunden ist der Aufruf Transition-Town thematisch passende Bücher und Magazine zu spenden, wenn Ihr sie entweder doppelt habt oder gerne mit mehreren Leuten teilen wollt.
    Um einen Einblick zu bekommen, welche Themen das umfassen kann, hilft diese Übersicht: https://transitionweimar.wordpress.com/bibliothek/
  • Das Hauptthema, das wir uns für das Januar-Kerngruppen-Treffen vorgenommen hatten: Grenzen des ehrenamtlichen Engagements bei Weimar im Wandel. Wie erleben wir inzwischen die Verteilung der Arbeit in den einzelnen Projekten, oder für unseren Initiativenraum „Wilma“?
    Wie könnte es einen „Energieausgleich“ zwischen denen, die wenig Zeit haben, dafür ggf. etwas mehr verdienen, und jenen, die mehr Zeit und oft weniger Geld haben geben?  Erste Ideen dazu: Finanzielle Entlastung der Aktiveren, sprich: die, die viel koordinieren und organisieren werden auf der Ausgabenseite entlastet, zahlen nicht noch Miete, bekommen das Gemüse von Solawi kostenfrei als Ausgleich, Andere unterstützen, indem sie z.B. ihre Spende für die Wilma-Miete etwas erhöhen. Mit dieser Diskussion in engem Zusammenhang stand der nächste Punkt:
  • Welche Rechtsform könnten wir uns geben, so dass wir auch Referenteneinnahmen oder Miete aus Gastveranstaltungen entgegennehmen könnten? Ist ein Verein für Weimar im Wandel die Lösung? Erster Schritt ist, dass wir uns umschauen in anderen Transition-Town-Initiativen, uns nach deren Erfahrungen, z.B. mit Verein, erkundigen. Verteilt haben wir unter uns schon die Nachfragen in Leipzig, Halle, Dortmund. Wer hat noch Kontakt zu anderen TT-Initiativen und fragt dort nach?.Diese Recherche tragen wir dann in ein paar Wochen zusammen.
  • Inzwischen wird die Wilma rege genutzt: die Projekte treffen sich für ihre Orga-Treffen (Solawi und Ro70 z.B.), der Chor probt nun wöchentlich (und freut sich weiterhin über weitere Männer und Frauen), und der Mittwoch ist weiterhin Weimar-im-Wandel Abend mit unterschiedlicher Rahmung (mal locker als Wandel-Bar, mal als Orga-Stammtisch, mal themenbezogen als Kerngruppentreffen – siehe jeweilige Ankündigung).
  • Daneben gibt es seit Monaten immer wieder spannende Einzelveranstaltung rund um die TT-Themen. Unsere Erfahrung ist, dass es gut und wichtig ist, dass immer eine Person aus der Ladengruppe dabei ist, zumindest gut einweist bei Schlüsselübergabe. Unser Wunsch: dass alle NutzerInnen sich in den Räumen wohl fühlen und aus einem WIR-Gefühl heraus sich auch gemeinsam Verantwortung übernehmen – für Ordnung und Sauberkeit, für die Finanzierung.
  • Hat jemand einen Link zu den aktuellen Artikel von Rob Hopkins zur Ehrenamtdiskussion in Berlin?
  • Seit langer Zeit ist mal wieder das Thema Regionalwährung eingebracht worden. Vielleicht ist jetzt genügend Nachfrage und Energie vorhanden, das Thema hier in Weimar neu zu beleben. Die Leipziger Transition Town-Initiative plant eine Veranstaltung zum  „Lindentaler“ am 18.02.2015 in Leipzig, da wollen wir in kleiner Gruppe hinfahren. Meldet euch bei Interesse gerne!
  • Veranstaltungshinweis: „Die Zukunft in unseren Händen“ SOLAWI-Vortragsabend am 13.Februar. Ort: Freie Waldorfschule Jena, Alte Hauptstr. 15, 07745 Jena, 18.30 Uhr. Weimar im Wandel ist mit vertreten.

 

Stammtisch-Protokoll vom 17.04.2012

Transition Town Stammtisch im ACC Weimar

Wir haben uns Dienstag getroffen, wir waren vital und zu sechst und haben grob Folgendes bearbeitet und besprochen:

WEIMARKARTE – TransitionTown Weimar Übersicht
Wie Ihr wisst, sammeln wir gerade – im Sinne der Vernetzung und Sichtbar-Machung – einiges was in Weimar und Umgebung bereits der TransitionTown-Idee nahe steht.
Damit sich niemand von der Vielfalt und Menge der zu sammelnden Orte überrumpelt fühlt, haben wir beschlossen die Suche nach Kategorien und Interessen Einzelnen zuzuordnen.

Es haben sich einzelne Personen freiwillig gemeldet quasi die Verantwortung für die Sammlung zu einer Kategorie zu übernehmen:

  • Kristin: Klamotten (wo findet man in Weimar ethisch & ökologisch verantwortlich hergestellte Kleidung, wo gibt es Secondhand Läden?, … usw)
  • Andreas: Veganes Essen (wo kauft man ein, wo kann man essen, gibt es vegane Mittagstische, etc.)
  • Dominik: Universitäre Initiativen die TransititonTown-nahe Themen bearbeiten…
  • Klaudia: Gärtnerisches, Saatgutbezug, etc.
  • Nils: Reparaturläden und alles was unter dem Motto „Reparieren statt Kaufen“ passen könnte
  • Rosemarie: Initiativen, Projekte, …

Gesammelt werden alle Informationen die zu dem Ort, Laden oder Projekt interessant sein können. Also z.B. Adresse, Grund warum derjenige es passend findet, vielleicht ein Foto, ein Link, usw. Wie genau wir die Ergenisse verabeiten und an welchen Ort sie analog und im Netz einsichtig sein werden, muss jetzt ausprobiert werden. Um das zu testen brauchen wir eine Vielfalt von Beispielen. -> Am übersichtlichsten für die erste Sammlung, ist es vermutlich die Ergebnisse direkt in das entstehende TransitionTown-Weimar-Wiki zu stellen. -> (Danke an Andreas! …um hier mitarbeiten zu können, einfach anmelden, Andreas erklärt wie.)

Grundsätzlich haben wir die Frage diskutiert was die Ziele der entstehenden Sammlung/Karte sein werden. Geht es hauptsächlich darum Vernetzung und Synergien zu schaffen zwischen bestehenden Initiativen, Projekten, Orten?
Oder sollen durch die Karte vor allem Lücken ausfindig gemacht werden, um zu sehen wo man ansetzen kann…?

GARTENFRAGE
Die Gartenfrage wurde nochmal erörtert. Neben dem wachsenden und vitalen Projekt in der Lisztstrasse wollen wir eine Anfrage machen, um den Status des Gartens in der Paul-Schneider-Strasse zu klären.

HÖRENDER FUßMARSCH
Wie wir erfahren haben, wird der Hörende Fußmarsch krankheitsbedingt um ein Jahr verschoben. Gute Besserung Nikolaus Huhn von TT Weimar!

PODIUMSDISKUSSION: STOP FRACKING
Nächsten Mittwoch 19:00 Uhr (25.04.2012) wird aus aktuellem Anlass im mon ami eine Podiumsdiskussion zum Thema Fracking ( der ‚dreckigen Erdgasförderung‘ ) in Thüringen stattfinden.
Weiterführende Informationen als Videos: Fracking.

VERANSTALTUNG: WEIMAR FAIRSUCHT
bio – regional – fairer Aktionstag
Im Monami Weimar: Freitag, 27. April, 09.00 – 18.00 Uhr
„Mit dem Aktionstag Weimar FairSucht zeigt das mon ami anschaulich und spielerisch, welche Folgen alltägliche Konsumentscheidungen auf die Prozesse in der Welt haben und lädt zu einer gemeinsamen Suche nach fairen und regionalen Alternativen in unserer unmittelbaren Umgebung ein.“

Stammtisch-Protokoll vom 11.04.2012

Erste Neuerung: Ihr lest das Protokoll nun hier!

Zweite Neuerung: Wir haben uns vorgenommen das Stammtisch-Protokoll wieder regelmäßig zu nutzen und denen die nicht da waren über die Inhalte zu informieren. Wir haben gerätselt woran es lag das das Protokoll so vernachlässigt wurde und haben festgestellt wie wichtig es uns eigentlich als Informationsquelle ist. Zu erfahren was in der Gruppe los ist, was als nächstes Ansteht – auch wenn man mal nicht zum Stammtisch kommen kann am Puls zu bleiben.

Dieses Mal haben wir in recht kleiner Runde hauptsächlich über Regionalgeld und Tauschringe gesprochen.

Dabei war die eingestellte Regiogeld-Initiative in Weimar von 2006 wieder mal ein Thema.
Da wir uns nicht erklären können wieso diese doch so weit fortgeschrittene Initiative scheitern konnte, haben wir uns über die Begründung gewundert, das sie angeblich „wegen der mangelnden Kaufkraft in Thüringen“ eingestellt wurde. Da sich bei uns einige für das Thema Tauschring und alternative Währung interessieren, wäre ein Austausch mit damals Beteiligten sicher sehr lehrreich. Wenn noch jemand jemanden von „damals“ kennt, sind wir über einen Kontakt sehr dankbar!

Ulf und Sabine sind gerade dabei die nächste Veranstaltungsreihe im Juni zu organisieren. Mögliche Themen sind:

  • Erfahrungsberichte anderer TT Initiativen,
  • allgemeine Einführung zum Thema Peak Poil/ Energie
  • bauen mit natürlichen Materialien

Dann haben wir uns noch über anstehende Termine und Veranstaltungen in der Umgebung ausgetauscht. Ulf’s Tipp der Erfurter Ringvorlesung halte ich für besonders erwähnenswert.

Veranstaltungstipps:

Erfurt: Sommersemster 2012
Ringvorlesungen dieses Semesters zum Thema:
„Auf dem Weg in eine andere Gesellschaft. Was kommt nach dem Wachstum?
www.uni-erfurt.de/ringvorlesungen
Jeden Dienstag, 18Uhr im Festsaal des Erfurter Rathauses, der Eintritt ist frei.

Nächster Termin der Ringvorlesung ist am Dienstag, 5. Mai. Alexis Passadakis aus Berlin referiert dann zum Thema „Westliches Wirtschaftswachstum und Wohlstandsanspruch im Spannungsfeld zu den Entwicklungschancen von armen Ländern“.

Erfurt, 4.6.2012
„Tag der Nachhaltigkeit in Erfurt.
www.aktionstag-nachhaltigkeit.de
Weiß da jemand mehr drüber?

Berlin: Samstag, 14.04.2012
„Das Gute Leben“
in Berlin von der taz organisiert mit einem umfangreichen Programm das genau unsere Interessen trifft:
www.taz.de/programm/2012/tazlab

Beitragsnavigation