Weimar im Wandel

Die Transition-Town-Initiative für Weimar.

Archiv für das Schlagwort “Kino”

Filmtipp: „Chasing Ice“ im mon ami

Ein Film zum Thema Energiewende und Klimaschutz

  • Montag, 07.07.2014
  • 19:00 Uhr
  • mon ami (am Goetheplatz)
  • Eintritt frei!

Anschließend gibt es eine Diskussionsrunde. Unter anderem mit Markus Reichstein (Direktor und wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Jena), Katrin Göring-Eckardt, Dirk Adams und Annalena Baerbock von den Grünen

SAMSUNG

„Gewaltige Eismassen brechen zusammen, Gletscher scheinen vom Erdboden verschluckt. National Geographic Fotograf James Balog war eigentlich ein großer Skeptiker um die Hysterie des Klimawandels, doch nachdem er diese Bilder hautnah miterlebte, änderte er seine Meinung. Mit seinem jungen, abenteuerlustigen Team macht er sich auf, in die beeindruckende Landschaft der Arktis, um dort Beweise für den stattfindenden Klimawandel zu finden. Auch wegen dem bestem Profi-Equipment, schaffen sie es, atemberaubende, allerdings auch sehr besorgniserregende Bilder auf die Leinwand zu bringen.“

SoLawi Info-Abend

Freunde des frischen Gemüses – „Diestels-Sonnengarten“ stellt sich vor. Für alle die an Solidarischer Landwirtschaft, CSA oder FoodCoops interessiert sind:

  • am Montag, 28.04.2014
  • um 19:00 Uhr Film
  • ab 20:15 Uhr Gespräch und Information zur SoLawi in Weimar
  • im „Weimar im Wandel Laden“ / Ernst-Thälmann Str. 67

Wir zeigen zum Einstieg den  Film „Die Strategie der krummen Gurke“. Anschließen können die Gärtner Robert und Sebastian mit Fragen zur Solidargemeinschaft Weimar-Erfurt-Jena gelöchert werden.

Diestels-Kino_web

Bottled Life. Das Geschäft mit dem Wasser.

Morgen im Kino!

Die Lokale Agenda 21 Weimar lädt zum Filmabend ein: „Bottled Life – das Geschäft mit dem Wasser“
Der Regisseur Urs Schnell ist für das anschließende Filmgespräch im mon ami anwesend.

  • Dienstag, 5.11.2013
  • um 19:00 Uhr
  • Im Kino „mon ami“
  • Eintritt: 6,00 € / 5,00 €

Ein mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfim rund um Nestle´s Geschäfte mit dem Wasser.

Bottled Life im mon ami

Der Schweizer Journalist Res Gehriger macht sich auf, einen Blick hinter die Kulissen des Milliardengeschäfts zu werfen. Nestlé blockt ab. Es sei der falsche Film zur falschen Zeit, heisst es in der Konzernzentrale. Doch der Journalist lässt sich nicht abwimmeln. Er bricht auf zu einer Entdeckungsreise, recherchiert in den USA, in Nigeria und in Pakistan. Die Expedition in die Welt des Flaschenwassers verdichtet sich zu einem Bild über die Denkweisen und Strategien des mächtigsten Lebensmittelkonzerns der Welt.

„Der Kampf der Zukunft […] Der Kampf um ein Menschenrecht: Wasser.“

„Bottled Life ist kein aufgeregter, kein anklagender Film. Er zeigt, was wir sonst nicht sehen würden. Das ist sein Verdienst.“
MDR artour

Protokoll vom 09.10.2013

Und hier nach langer Zeit mal wieder eine Zusammenfassung unseres offenen Treffens.

STAMMTISCH
Neueste Neuigkeit: Wir haben im Konsens beschlossen unser offenes Treffen

ab jetzt immer Mittwoch stattfinden zu lassen.

Also nur noch mittwochs. Hiermit entfällt die Wechselei und der Termin ist für alle besser planbar. Mittwochs.

WEIMAR AUF ENTZUG
Fazit: Wir sind alle sehr glücklich das wir die Veranstaltung so gut über die Bühne gebracht haben. Über 70 Menschen waren anwesend, es gab spannende Beiträge, ein lebhaftes World-Café und eine muntere Diskussionsrunde zum Abschluß! Eine Zusammenfassung des Abends ist in Arbeit. Auch die Filmreihe Kino für den Wandel war im Schnitt sehr gut besucht. Die Ökonomie des Glücks wird diesen Sonntag um 18:00 Uhr sogar ein zweites Mal gezeigt.

Das vegane bio-saisonale Regional-Buffet kam sehr gut an. Eine unglaubliche Leistung. Auch hier zeigen wir die Tage ein paar Bilder.

GARTEN
Jörg lädt am Sonntag ab 15:00 in den Garten der Eduard-Rosenthal Straße ein. Wer Abseits vom Zwiebelmarkt Entspannung sucht ist herzlich willkommen mitzumachen. Den Garten Winterfest machen und über Gestaltungsmöglichkeiten austauschen. Werkzeuge hat er dabei.

CAMSIN e.V.
Samstag 12.10.2013 lädt der Camsin e.V. für tiergestützte Therapie zum Tag des Offenen Tores ein.

Auf der Marienhöhe, Richtung Ettersberg warten Ruhe, Entspannung und Begegnungen mit großen und kleinen Tieren auf euch. Ihr könnt etwas über die Arbeit des Vereins erfahren. Trödelmarkt, Marmeladentausch, Bogenschießen und einiges mehr können von euch entdeckt werden.

Mehr Informationen und Anfahrtsskizze unter: http://www.camsin.de

DIE ÖKONOMIE DES GLÜCKS – 2. Aufführung

Ich habe mich vertan!! Der Blogwart ist schuld. Der wird noch gar nicht gezeigt! Aber das Lichthaus überlegt ihn in das reguläre Programm aufzunehmen. Entschuldigung an alle die vergeblich in’s Kino gekommen sind!
Ökonomie des GlücksWer bei der letzten Vorstellung keine Karte mehr bekommen hat, hat nun eine neue Chance. Der Film wird zum zweiten Mal gezeigt. Hoffentlich reicht der Platz dieses Mal wirklich für alle.

  • Sonntag, 13.10.2013
  • 18:00 Uhr
  • Lichthaus Kino

PROJEKT BASAR
Die Gruppen wachsen, immer mehr Menschen engagieren sich, doch wie bekommt man von den anderen Gruppen mit? Ein Mal im Monat, so unsere momentane Vorstellung, wollen wir einen Projekt-Basar veranstalten. Die einzelnen Gruppen können sich treffen, präsentieren, austauschen und gemeinsam planen. Der ideale Anlaufpunkt für Interessierte die Initiative und ihre Gruppen kennenzulernen.
Wann, wo und wie geben wir noch bekannt.

Plastic Planet.

Und wieder ist es soweit. Nach den sehr sehr gut besuchten krummen Gurken freuen wir uns wieder auf euch. Am Sonntag, den 22.09. startet der Titel „Plastic Planet“ um 18.00 Uhr im Lichthaus am Kirschberg.

Passend zu unserer Veranstaltung am 30.09. „Weimar auf Entzug“ geht es dieses Mal um den erdölbasierten Kunststoff. Was machen wir alles aus Plastik und was macht Plastik mit uns und unserer Umwelt? Plastic Planet ist ein unterhaltsamer und investigativer Film, der zeigt, dass Plastik zu einer Bedrohung für Mensch und Umwelt geworden ist.

Im Anschluß freuen wie uns wieder auf eine anregende Gesprächsrunde!

Plastic Planet


Dokumentarfilm, Deutschland 2012, 95 Min., Regie: Werner Boote

Weiterlesen…

Die krummen Gurken laufen!

Am Sonntag, den 15.09. läuft unser zweiter Film aus der Reihe „Kino für den Wandel“ im Lichthaus. Um 18:00 Uhr geht’s los.

„Die Strategie der krummen Gurken“

Der wohl bisher einzige Film zum Thema Solidarische Landwirtschaft, zeigt die Kooperative Freiburg. Da wir in Weimar mit „Diestels Sonnengarten“ ebenfalls eines der wenigen uns bekannten Thüringer Solidarprojekte unterstützen ist es eine gute Möglichkeit für alle Interessierten und Mitmacher_innen diese Art der Gurkengewinnung- und Verteilung kennenzulernen.

Zu Gast für die Gesprächsrunde um Anschluß: Sebastian Haußen von Diestels- Sonnengarten

Die Strategie der krummen Gurken

Trailer nur auf der Seite von cinerebelde anzuschauen:

Die Strategie der krummen Gurken

Dokumentarfilm, Deutschland 2013, 64 Min., Regie: Sylvain Darou und Luciano Ibarra

Weiterlesen…

Stammtischprotokoll vom 20.08.2013

Durch die Sommer- und Reisezeit gibt es das Protokoll leider ein bisschen unregelmäßig. Was uns sehr freut sind die vermehrten Anfragen und Einladungen zu verschiedenen Veranstaltungen! Leider können wir nicht allen Anfragen zusagen, auch wenn wir es gerne täten. Zu spüren das wir auf dem richtigen Weg sind und andere Gruppen und Initiativen von uns lernen möchten, motiviert uns noch mal mehr! Danke! Wir bleiben dran und geben unser Bestes 🙂

Heute also wieder ein Überblick was in letzter Zeit so geschah:

SOLAWI
Das Gemüse wächst wieder! Unsere Teller sind wieder voll. Tomaten, Mangold, Zucchini und jede Menge Basilikum zaubern uns ein Lächeln in’s Gesicht. Die Idee selbstgemachte Aufstriche zu tauschen macht die Runde. Vielleicht gibt es bald die ersten Gläser in den Kellern oder die nächsten Pesto-Abende.

GARTENGRUPPE
Jörg hat ordentlich vorgelegt und bewegt im Garten viel Erde. Die Betoneinfassung der ehemaligen Frühbeete ist ausgegraben und immer mehr Material sammelt sich für Experimente. Schön das die Gartengruppe Ideen und Visionen für die Gartengestaltung entwickelt!

KINO FÜR DEN WANDEL
Als Vorbereitung der Veranstaltung „Weimar auf Entzug“ zeigen wir vier Filme zum gesellschaftlichen Wandel im Lichthaus. Positive Beispiele die Mut und Lust auf Veränderungen machen und für unsere Umwelt sensibilisieren.

Jeweils Sonntags, um 18:00 gibt es folgende Filme zu sehen:

  • 08.09. Die 4. Revolution
  • 15.09. Die Strategie der krummen Gurke
  • 22.09. Plastic Planet
  • 29.09. Die Ökonomie des Glücks

Die Flyer sind fertig und werden demnächst verteilt!

WEIMAR AUF ENTZUG
Auch hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wo wird wann geworben? Wer schreibt einen Artikel?
Am Montag, den 30.09. wollen wir mit Weimarer Bürger_innen und geladenen Podiumsgästen über Möglichkeiten diskutieren, was es heißt und wie Weimar funktionieren kann wenn der Rohstoff Öl nicht mehr im gewohnten Umfang zur Verfügung steht.

VEGAN IN WEIMAR
Die letzte Veranstaltung war nicht ganz so üppig besucht wie die letzten, was wohl an der Haupturlaubszeit und den Semesterferien lag. Zum Thema Kommunikation und Missverständnisse geben wir später im Jahr noch mal die Möglichkeit des Austausches.

Angedachte Themen für die nächsten Veranstaltungen sind:

  • Rohkost
  • Basische Ernährung (Termin folgt)

Wir freuen uns auf euch und geben euch vorher Bescheid wann es genau losgeht.

UND JETZT!? Konferenz
Jeanne und Andreas stehen nun im Programm der Und Jetzt!? Konferenz. 150 Junge Menschen finden sich ab nächste Woche auf Schloss Tonndorf ein. Das Programm an Vorträgen, Workshops und Diskussionen kann sich sehen lassen! Mit dem Workshop zum Thema „Transition Town – den Wandel selber machen“ stiften wir unseren Beitrag Ideen für den Wandel in die Welt zu tragen.

Veranstaltung: Voices of Transition am 16.10.

Unsere Veranstaltungsreihe beginnt diesen Herbst mit dem Film: „Voices of Transition“ von Nils Aguilar.

  • Am Dienstag, 16.10.2012 im Lichthaus.
  • Beginn ist 20 Uhr.

Ein preisgekrönter Dokumentarfilm über den Wandel zur Agrarökologie und zu mehr lokaler Nahrungssicherheit. Wie können wir unsere Felder und Städte auf die doppelte Herausforderung von Klimawandel und Erdölknappheit vorbereiten? Und wie könnte dieser theoretische Ansatz praktisch in Weimar eine eine Umsetzung finden? Brachflächen-Zwischennutzung, Stadtgärten, Wohnprojekte, etc…

Anschließend bieten wir für alle Interessierten eine Diskussionsrunde an. Wir freuen uns auf euch!

Aufgrund des Termins verschiebt sich unser Stammtisch außerplanmäßig auf Mittwoch den 17.10.!

Beitragsnavigation