Weimar im Wandel

Die Transition-Town-Initiative für Weimar.

Ein Herbstgruß aus dem Garten

Mit dem Herbst geht nun auch das Gartenjahr langsam zu Ende. Während man bald schon die ersten Nachtfröste erwartet, blickt man zufrieden und kritisch zugleich auf seine Beete, die letzten blühenden Ringelblumen, prächtige Kapuzinerkresse und fallendes Herbstlaub. Man rupft hier und da noch Girsch und Brennnesseln, überlegt wo man Tulpen- und Nazissen verstecken könnte und plant schon für das nächste Jahr die besten Staudenplätze. Ein Frühbeet ist in Arbeit, der Kompost wurde verteilt, neues Land wird gewonnen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Gärtner des Gemeinschaftsgarten der E.-Rosenthal-Str. haben am 31.10. mit den Früchten des Gartens ein kleines Ernte-Dank gefeiert. Seht selbst:

Kapuzinerkresse-Butter ist übrigens sehr einfach: Die Blätter und einzelne Blüten der Pflanze nach einem kurzen Blick auf die Unterseite (wegen der kleinen schwarzen Blattgäste) mit einem Wiegemesser zerkleinern und dann unter die Butter mischen. Etwas Salz nach Belieben und dann schön dick rauf auf die Stulle!

Wir wünschen allen Weimar-Verwandlern einen wunderschönen, gemütlichen Herbst!

Gartenfreunde, Interessierte und Zaungäste sind herzlich eingeladen, uns im Garten zu besuchen!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: